Glasfasergelege

... sind nichtgewebte textile Flächengebilde, deren Fasern endlos und parallel nebeneinander abgelegt sind und durch einen Nähfaden zusammengehalten werden. Der Faservolumenanteil bei einem Verbund mit einem Gelege ist wesentlich höher als mit einer Matte.

Vorteile:
  • Bei gleicher Wandstärke des Laminats werden höhere mechanische. Festigkeiten als mit Glasmatten erzielt.
  • Weniger Schleifarbeiten da kaum Filamente abstehen.
  • Das Glasfasergelege ist im Gegensatz zur Matte sehr geschmeidig und drapierfähig. Es lässt sich gut um Rundungen und Ecken legen ohne zu zerreißen.
  • Der Harzanteil kann auf Grund des höheren Faservolumenanteils stark reduziert werden. Somit lassen sich auch die Kosten senken!
Zeige 1 bis 4 (von insgesamt 4 Artikeln)